Blumen sticken: 5 einfache Möglichkeiten!

7. Februar 2022

Schwierigkeitsgrad
Anfänger
Project time
5 hours
embroidered flowers

Möchtest du Schritt für Schritt lernen, wie man Blumen stickt? Dann bist du hier genau richtig! Die großartige Amina, die sich bei Instagram Stitch Floral nennt, erklärt uns in diesem leicht verständlichen Foto-Tutorial, wie man mit einfachen Stichen Blumen stickt.

Blumen bringen Freude und Schönheit in unser Leben, es ist also keine Überraschung, dass die Blumenstickerei sehr beliebt ist. Sie eignet sich perfekt zur Verzierung von Dekorationen oder Kleidung und die gestickten Blumen sehen auf Ärmel, Kragen, Serviettenecken und mehr einfach wundervoll aus!

Keine Sorge, wenn du am Anfang von der Vielzahl an Techniken und Stichen überfordert bist, das Sticken von Blumen ist wirklich einfach und macht Spaß! In diesem fantastischen Artikel für Stickanfänger findest du die einfachsten und praktischsten Stiche zum Sticken von Blumen! Also hol dein Stickzubehör raus und leg los!

Vorlage herunterladen

Materialien

Aida-Stoff kaufen

So stickst du Blumenstiele

Den Stiel kannst du mit einer Vielzahl von Linienstichen sticken: Stielstich, Umrisslinienstich, Rückstich, Spaltstich, gespaltener Rückstich und Kettenstich. In diesem Tutorial habe ich den gespaltenen Rückstich genommen.

1

Für den gespaltenen Rückstich musst du den vorherigen Stich jeweils von oben teilen.  

2

Mache einen Stich entlang der Linie. Stich anschließend die Nadel von der Rückseite eine Stichlänge vor den vorherigen Stich durch den Stoff und spalte dann den vorherigen Stich von oben. Stich die Nadel dann erneut eine Stichlänge weiter vorne durch und wiederhole die Schritte.

1. Einfache Blume mittels Spannstich

Eine der einfachsten Möglichkeiten, eine Blume zu sticken, ist mit einem geraden Spannstich!

1

Zeichne mit einem Stift einen Kreis auf den Stoff und markiere dessen Mitte. Stich dann die Nadel in der Kreismitte auf die Vorderseite des Stoffs durch und führe sie danach auf der Außenlinie des Kreises wieder nach unten.

2

Sticke weitere Stiche auf die gleiche Weise. Persönlich sticke ich die Stiche lieber willkürlich verteilt in verschiedene Richtungen, anstatt schrittweise von einer Seite zur anderen vorzugehen. Dadurch wird die Blume fülliger.

3

Sticke Spannstiche, bis die Blüte fertig ist. Du kannst die Länge der Stiche auch variieren, damit die Blütenblätter realistischer aussehen.

4

Danach kannst du noch weitere dieser Blüten auf deinen Zweig sticken.

5

Und wenn das Blüteninnere zu leer aussieht, sticke einen Knötchenstich in die Mitte!

6

Wenn du mehrere unterschiedliche Farbtöne derselben Farbe für die Blüten nimmst, sehen sie noch realistischer aus.

2. Lavendelmotiv mittels Margeritenstich

Diesen Stich solltest du unbedingt üben, denn er gehört zu den vielseitigsten Stichen in der Handstickerei. Dies ist nur eine von vielen Möglichkeiten, ihn zu nutzen!

1

 Stich die Nadel von der Rückseite durch den Stoff.

2

Stich sie an derselben Stelle wieder zurück auf die Rückseite.

3

Zieh den Faden nicht vollständig durch, sodass auf der Vorderseite des Stoffs eine Schlaufe entsteht. Stich die Nadel dort wieder auf die Vorderseite durch, wo der Stich enden soll.

4

Stich die Nadel nun knapp außerhalb der Schlaufe ein, um die Schlaufe zu „befestigen“.

5

Sticke den Margeritenstich an beiden Seiten eines Stiels entlang.

6

 Es entsteht ein einfaches Blumenmuster, das an Lavendel und Kräuter erinnert!

Kostenlose Blumenmotive

3. Mohnblumen mittels Rosenstich

Dieser Stich wird, wie der Name schon sagt, am häufigsten für Rosen verwendet. Es gibt aber eine Abwandlung, die ebenfalls sehr schön ist.

1

Zeichne einen Kreis und sticke 5 Spannstiche als Rippen im Kreisinneren. Es ist sehr wichtig, dass die Anzahl der Rippen ungerade ist! Sonst sieht der Stich anders aus. 

2

Stich die Nadel in der Mitte der Blume von der Rückseite des Stoffs durch und schiebe sie unter eine der Rippen. Wenn du Sorge hast, an die Fäden der anderen Stiche zu kommen, kannst du die Nadel mit der Öse voran durchziehen. So mache ich es normalerweise.

3

Lass eine Rippe aus und fädle die Nadel unter der nächsten Rippe durch. 

4

Mach weiter damit, die Nadel unter jeder zweiten Rippe durchzuziehen, bis du am Ende der Rippen angelangt bist.

5

In die Mitte kannst du einen Knötchenstich sticken.

6

Fertig ist deine Mohnblume!

4. Stiefmütterchen mittels versetztem Plattstich

Manche lieben ihn, anderen haben Angst vor ihm... Der versetzte Plattstich ist eine legendäre Technik, mit der man buchstäblich aus jedem Stickgarn ein Gemälde schaffen kann! Er erfordert aber einiges an Ausdauer und Übung.

1

Beim versetzten Plattstich ist es wichtig, eine Kontur zu haben. Dazu kannst du jeden beliebigen Linienstich sticken. Ich habe wieder den gespaltenen Rückstich genommen, wie bei den Stielen. Sticke anschließend mehrere Spannstiche als Leitlinien. 

2

Fülle dann die Lücken zwischen den Leitstichen mit parallelen Stichen von ungefähr gleicher Länge.

3

Wenn die obere Reihe abgeschlossen ist, beginne mit der zweiten Reihe. In dieser Reihe fängst du an, die Länge der Stiche zu variieren, sodass einige weiter unten und andere weiter oben beginnen.

4

Wenn du fertig bist, sieht der Bereich im versetzten Plattstich so aus. Die Stiche der zweiten Reihe müssen in der gleichen Richtung verlaufen wie die der oberen Reihe.

5

Du kannst auch verschiedene Farben für verschiedene Reihen verwenden, damit die Blütenblätter noch natürlicher wirken.

6

Ein winziger Knötchenstich in der Mitte ist das Tüpfelchen auf dem „i“.

5. Zarte Blütenmotive mittels bogenförmigen Knopflochstich

Dieser Stich sollte wirklich beliebter sein. Er wird in der Handstickerei nicht sehr häufig verwendet, meiner Meinung nach zu Unrecht. Dieser Stich ist quasi eine 3D-Variante des Knopflochstichs, bei der du den Faden nicht fest anziehst, sodass er als Bogen über dem Stoff stehen bleibt. Daraus lassen sich prima Blumen formen!

1

Sticke einen Spannstich, lass aber den Faden bogenförmig über der Stoffoberfläche stehen.

2

Stich die Nadel mittig vor dem vorherigen Stich von der Stoffrückseite durch und forme den gleichen Bogen noch einmal.

3

Wiederhole die gleichen Schritte und versuche dabei, die Bogenstiche in etwa der gleichen Höhe zu halten.

4

Du kannst noch eine weitere Reihe in diesem Stich sticken, damit die Blume voller wird. Übrigens ist es nicht notwendig, jeden neuen Stich in der Mitte des vorherigen Stichs zu beginnen. Es reicht, wenn er hinter dem Punkt beginnt, an dem der vorherige Stich endet.

5

Setze einen Knötchenstich in die Mitte...

6

…und deine Blume ist fertig!

embroidered flowers

Vom einfachen Spannstich bis hin zum bogenförmigen Knopflochstich hat dir Amina gezeigt, wie du einen wunderschönen Garten voller zierlicher und zarter Blumen kreierst.

Weitere florale Stickvorlagen entdecken

Jetzt blumige Stickvorlagen entdecken

Entdecke dein nächstes Stickprojekt!

Jetzt Sticken lernen

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Besuche unsere internationalen Websites: Weltweit | Nord-Amerika | Australien