Wie man einen Pride Flag Aufnäher stickt

1. Juni 2022 4 min read

Pride Month ist zwar nur einmal im Jahr, aber auch den Rest des Jahres kannst du deine LGBTQIA+ Identität feiern! Ein selbst gestickter Pride Aufnäher ist perfekt dafür und verschönert Jacken, Taschen & mehr. Wir zeigen dir, wie du mithilfe unserer kostenlosen Stickvorlagen ganz einfach deinen individuellen Pride Aufnäher selber machen kannst!

LGBTQIA+ Aktivismus ist seit vielen Jahrzehnten mit dem Handarbeiten verbunden.

Im Jahr 1978 nähte Gilbert Baker die erste Regenbogenflagge für den Gay Freedom Day anlässlich der San Francisco Pride Feierlichkeiten. Im Jahr 1987 wurde der AIDS Memorial Quilt  während des March on Washington vorgestellt: Er besteht aus 1.920 Blöcken, die an die Menschen erinnern, die an der Krankheit gestorben sind. Ein Jahr später stieg die Anzahl der Blöcke auf 8.288. Heute liegt die Zahl bei über 50.000.

Obwohl wir insgesamt als Community Fortschritte gemacht haben, liegt noch viel Arbeit vor uns. Sichtbarkeit ist ein wichtiger Faktor, der Aufmerksamkeit in der gesamten Welt weckt und anderen innerhalb der Community, die ihre Identitäten verstecken müssen, zeigt, dass sie nicht alleine sind. Eine einfache Möglichkeit, deinen Pride zu zeigen, ist das Tragen einer (oder mehrerer) Flaggen, die deine Identität repräsentieren. Das Tolle ist, dass es ganz einfach ist, eine Flagge selbst zu sticken!

Ich habe 20 Stickvorlagen für Pride Flaggen Aufnäher erstellt, die du dir hier unten kostenlos als PDF-Datei herunterladen kannst. Da die Identitäten innerhalb der LGBTQIA+ Community so vielfältig sind, enthält die Datei auch eine leere Vorlage, mit der du zusätzliche Flaggendesigns erstellen kannst!

Schnapp dir Stickgarn, Stickrahmen und deine Lieblingsplaylist und lass uns loslegen!

Stickzubehör: Stickgarn, Stickring, Aida Stoff, Sticknadel und eine Schere

Materialien

Lade dir die Pride Flag Stickvorlagen kostenlos herunter!

Vorbereitungen

1

Bereite deinen Stickrahmen und Aida Stoff vor. Schneide ca. 60 - 90 cm der von dir gewählten Stickgarnfarben ab (in diesem Tutorial verwende ich die Farben für die Flagge der Bisexuellen) und teile die 6 Fäden in zwei Stränge mit jeweils 3 Fäden auf. Fädele einen der Stränge mit 3 Fäden durch deine Sticknadel. Lege die beiden Enden des Garns aufeinander und verbinde sie mit einem kleinen Knoten. Schneide die Fäden ab, die hinter dem Knoten hervorstehen.

Sticknadel mit Stickgarn

2

Beginne auf der linken Seite deines Stickrahmens und führe die Nadel von der Rückseite aus durch eines der Aida-Löcher im Stoff. Ich beginne mit meinem Aufnäher oben links und sticke dann nach unten, aber du kannst natürlich auch von unten nach oben sticken. Ziehe den Faden durch den Stoff, bis du den Knoten erreichst. Wir verwenden für diesen Aufnäher durchgehend einen rechtsgerichteten Halbstich. Führe die Nadel nun durch das Aida-Loch direkt oben und rechts von deinem vorherigen Loch. Dein erster Stich ist fertig!

Nadel sticht durch Aidastoff

3

Um in derselben Reihe weiterzusticken, führe die Nadel durch die Rückseite deines Stoffes in das Aida-Loch direkt unter dem letzten Loch, in das du gestickt hast. Führe die Nadel durch das Loch und dann direkt nach oben und rechts vom vorherigen Loch. Wiederhole diesen Prozess, bis du die benötigte Anzahl von Stichen für deine Stickvorlage erreicht hast.

Nadel beendet zweiten Stich

Stickvorlage fortführen

1

Sobald du das Ende deiner ersten Reihe erreicht hast, drehst du den Stickrahmen um 180 Grad und machst in der nächsten Reihe genau so weiter. Fahre bis zum Ende der Reihe fort und wiederhole dann den Prozess.

2

Wenn du fast das Ende deines Fadens erreicht hast, bring deine Nadel auf die Rückseite deines Aidastoffs, führe sie unter 5-7 Schlaufen, ziehe den Faden straff und schneide das überstehende Ende ab. Jetzt ist dein Garnende gesichert. Fädele neues Stickgarn in deine Nadel und fahre mit dem Sticken fort.

3

Wechsele die Farbe deines Stickgarns so, wie es in der Stickvorlage angegeben ist. Falls du eine Stickvorlage mit Formen wie z. B. die Bear- oder Intersex-Flagge verwendest, sticke die kleineren Details zuerst, bevor du die großen Streifen stickst.

Aufnäher fertigstellen

1

Wenn du mit dem Sticken fertig bist, musst du dein Design nur noch in einen Aufnäher verwandeln. Dazu schneidest du dein Stickdesign mit etwa 5-6 Stichen Abstand aus. Kürze die Ecken mit einem diagonalen Schnitt, damit du diese umklappen kannst.

2

Lege den Aufnäher mit der Vorderseite nach unten auf ein Bügelbrett und Stoffrest. Falte die Schnittkanten auf die Rückseite des Aufnähers und knicke sie mit deinen Fingern um, bevor du die Kanten glatt bügelst. Drehe dann den Aufnäher auf die andere Seite und bügele die Vorderseite, um die Stiche zu fixieren.

3

Verwende Fixierstoff zum Aufbügeln und schneide ihn auf die exakte Größe deines Aufnähers zu. Das klappt besonders gut, wenn du den Umriss des Aufnähers vorher darauf nachzeichnest. Befolge die Anleitung, die dem Fixierstoff beiliegt, um ihn an dem Aufnäher anzubringen. Falls dein Fixierstoff eine Papierrückseite hat, zieh diese nicht ab, bis du bereit bist, deinen Aufnäher anzubringen! Falls du lieber einen Aufbügler bzw. ein Bügelbild haben möchtest, verwende beidseitig haftendes Bügelvlies.

4

Drehe jetzt deinen Aufnäher auf die Vorderseite und schneide überstehende Fäden oder Fixierstoff ab, um ihn fertigzustellen.

Unser Pride Aufnäher ist jetzt fertig! Ich kann es kaum erwarten, eure vielen schönen Kreationen zu bewundern und zu sehen, wo ihr sie anbringt! Ich werde ein paar von meinen auf Taschen, Jacken und Hüten befestigen. Denkt daran, #lovecrafts und #cspridepatch in all euren Posts zu taggen, damit wir eure Werke bewundern können!

LGBTQIA+ Aufnäher auf Jeansstoff

Folge Quayln auf seinem Blog | Instagram | TikTok | YouTube | Ravelry 

Meine absoluten Kreuzstich Must-haves

Entdecke unsere Sticken Themenwelt

Weitere Tutorials entdecken

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Besuche unsere internationalen Websites: Weltweit | Nord-Amerika | Australien