So nähst du eine Patchworkdecke

22. November 2021

Schwierigkeitsgrad
Anfänger
Project time
7 hours

Möchtest du dich am Quilten versuchen, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst? Wir zeigen dir wie es geht! Tracey und Emma von Curly Seams wissen, wie es geht, und haben eine fantastische Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt, die dir zeigt, wie du eine Patchworkdecke herstellst – das perfekte Projekt für Anfänger!

Diese Patchworkdecke besteht aus 42 Stoffquadraten, die von einer Umrandung eingefasst sind. Die Rückseite der Decke besteht aus einem einzigen Stück Stoff und zwischen der Vorder- und der Rückseite wird eine Schicht Wattierung eingearbeitet. Die drei Schichten werden mit einem einfachen Kreuzschraffurmuster zusammengefügt und die Ränder der Decke werden durch eine einfache Bindung veredelt. Die fertige Decke hat eine Größe von ca. 86 x 94 cm.In der Originalanleitung werden die Maße in Zoll angegeben. Wir haben sie in Zentimeter umgerechnet, daher kann es zu minimalen Abweichungen kommen.

Diese Anleitung begleitet dich Schritt für Schritt bei der Erstellung deiner ersten Patchworkdecke. Hier wirst du Folgendes lernen:

  1. Stoff in Quadrate zuschneiden
  2. Stoffquadrate zusammenfügen
  3. Stoff pressen
  4. Stoffreihen zusammenfügen
  5. Umrandung hinzufügen
  6. Wattierung und Rückseite hinzufügen
  7. Schichten absteppen
  8. Patchworkdecke säumen

Profi-Tipp

Denke immer daran, dass die fertige Patchworkdecke ordentlicher und sauberer aussieht, je ordentlicher und sauberer du bei jedem Schritt arbeitest. Aber mach dir keine Sorgen, wenn deine erste Decke am Ende nicht so perfekt ist, wie du es dir vielleicht erhofft hast! Hab einfach Spaß dabei, und denke daran, dass du mit jedem Mal besser wirst.

Materialien

  • Patchwork-Stücke: 1 Charm Pack oder 42 Stoffquadrate
  • Umrandung: 0,5 m eines ca. 107 cm breiten Stoffes für die äußere Umrandung
  • Faden: Nähgarn - Ein Mittelgrau ist für Patchworkarbeiten eine gute Wahl
  • Wattierung: Mischgewebe aus Polyester oder Baumwolle (genug für eine Patchworkdecke)
  • Rückseite: 1 m eines ca. 107 cm breiten, farblich passenden Stoffes
  • Einfassung: 0,25 m breiter Stoff für die Schrägbänder
  • ca. 46 x 61 cm große Schneideunterlage
  • Olfa 45mm Deluxe Ergonomic Rotary Cutter
  • Ca. 15 x 61 cm großes Patchworklineal
  • Fiskars Klassische Handarbeitsschere
  • Nähgarn
  • Nähmaschine. Du kannst auch von Hand nähen, wenn du keine Maschine hast.

Stoffe vorbereiten

Einige Textilhersteller schlichten ihre Stoffe, um ihnen eine schönere Oberflächenbeschaffenheit und etwas mehr Festigkeit zu verleihen. Aber du kannst deinen Stoff auch vor der Verarbeitung waschen, um diese Schicht zu entfernen. Wir mögen diese Oberflächenbeschaffenheit, daher waschen wir unsere Stoffe vorab nicht. Es sei denn, wir befürchten, die Farbe könnte sich bei einem späteren Waschgang herauswaschen.

Um zu testen, ob sich die Farbe herauswäscht, schneidest du einfach ein kleines Stück des Stoffes ab, wäschst es und schaust, ob sich Farbe aus dem Stoff gelöst hat. Wenn dies der Fall ist, wasche den Stoff und spüle ihn so lange aus, bis das Wasser klar ist und sich kein Farbstoff mehr löst. Wir raten allerdings davon ab, zurechtgeschnittene Stücke aus Stoffpaketen wie Charm Packs vorab zu waschen, da sich deren Form und Größe dadurch verändern könnte. Bügle die Stoffstücke heiß und trocken, um Falten vor dem Zurechtschneiden zu glätten.

Schritt 1: Stoff in Quadrate zuschneiden

Profi-Tipp

Wenn du ein Stoffpaket (z.B. Charm Pack) verwendest, sind deine Stücke bereits für dich zugeschnitten.

Wenn du mit Meterware arbeitest, musst du deine Stoffquadrate auf die richtige Größe zuschneiden. Wir schneiden Stoffquadrate aus der Meterware zurecht, indem wir zuerst Streifen abschneiden und diese dann in Quadrate zuschneiden.  

1

Falte deinen Stoff an der Webkante entlang zur Mitte zusammen und falte ihn erneut, indem du diese Falz an der Webkante ausrichtest. (Die Webkanten verlaufen am äußeren Rand des Stoffes und sind oft an der weißen Umrandung zu erkennen.)

2

roller cutter and quilting fabric

Jetzt wirst du deine Stoffschichten zurechtschneiden.

Lege den zusammengefalteten Stoff auf die Schneideunterlage und richte die untere Falz so aus, dass sie entlang einer Linie auf der Schneideunterlage verläuft. Lege dein Lineal auf den Stoff und richte es so aus, dass eine Linie auf dem Lineal entlang der unteren Falz des Stoffes verläuft. Mit deinem Rollschneider schneidest du nun die rechte Seite des Stoffes zu. Achte darauf, dass du immer von dir weg schneidest und denke immer daran, die Schutzabdeckung am Rollschneider zu schließen!

3

cut the fabric using rotary cutter

Drehe die Schneideunterlage dann und achte darauf, dass der Stoff sich nicht verschiebt. Schneide nun mithilfe deines Lineals und deines Rollschneiders Stoffstreifen von 12,7 cm zurecht.

4

5

Aus den Stoffstreifen kannst du jetzt 12,7 cm große Stoffquadrate schneiden.

5

Schneide dir insgesamt 42 Stoffquadrate mit einer Seitenlänge von 12,7 cm zurecht.

6

Wenn du mit Meterware arbeitest, musst du deine Stoffquadrate auf die richtige Größe zuschneiden. Wir schneiden Stoffquadrate aus der Meterware zurecht, indem wir zuerst Streifen abschneiden und diese dann in Quadrate zuschneiden.

Schritt 2: Stoffquadrate zusammenfügen

Profi-Tipp

Jetzt wirst du deine Stoffquadrate zusammenfügen. Beim Patchworken bedeutet zusammenfügen“ zusammennähen, und beim Nähen lassen wir" immer eine Nahtzugabe von 0,64 cm.

Je ordentlicher deine Naht, desto besser wird die Decke später insgesamt aussehen. Einige Maschinen verfügen über eine Einstellung für die Nahtzugabe von 0,64 cm oder sind mit einem entsprechenden Nähfuß ausgestattet. Teste und messe deine Nahtzugabe auf Stoffresten aus, bevor du die Quadrate zusammennähst. Passe die Nahtbreite an, um so eine möglichst präzise Naht zu nähen.

1

place fabric right sides together

Um die Stoffquadrate zusammenzunähen, legst du sie mit der rechten Seite aufeinander und nähst sie dann mit einer Nahtzugabe von 0,64 cm. Für die erste Stoffreihe nähst du 7 Stoffquadrate aneinander. Mithilfe von Stecknadeln kannst du die Quadrate während des Nähens feststecken, damit sie nicht verrutschen.

2

sewing machine, sewing quilting fabric, quilt

Wiederhole diesen Vorgang, um die nächsten 5 Reihen zu nähen.

Du solltest nun 6 Reihen mit jeweils 7 Quadraten haben.

Schritt 3: Stoff pressen

Profi-Tipp

Beim Patchworken lassen wir das Bügeleisen nicht gleiten, wir „pressen“ es vielmehr. Das Pressen ist eine Auf- und Abwärtsbewegung. Versuche also, das Bügeleisen anzuheben und auf die Stoffnähte zu setzen. Neben dem präzisen Zuschneiden deines Stoffes und der Nahtzugabe von 0,64 cm trägt das Pressen mit dem Bügeleisen zur Genauigkeit der fertigen Patchworkdecke bei.

1

Nimm deine 6 Reihen aus Stoffquadraten mit zum Bügelbrett. Alle Nahtzugaben werden zu einer Seite hin gepresst. Bei jeder Reihe wechseln wir jedoch die Richtung, in die wir die Nähte pressen.

2

ironing quilt fabric

Presse die Nähte in Reihe 1, 3 und 5 in eine Richtung und in Reihe 2, 4 und 6 in die entgegengesetzte Richtung. Dass wir die Nähte in entgegengesetzte Richtungen pressen, wird das Zusammenfügen der Reihen später erleichtern. Die Nähte schmiegen sich so besser aneinander, sehen schöner aus und sind flacher.

Schritt 4: Stoffreihen zusammenfügen

1

put together your edges with sewn edge lining up

Jetzt kannst du die Reihen zusammenfügen. Richte die Nähte wie auf dem Foto dargestellt aneinander aus und stecke sie mit Stecknadeln fest. Nähe sie dann wie zuvor mit einer Nahtzugabe von 0,64 cm zusammen.

2

pressing your quilt and iron

Presse dann die Vorderseite deiner Patchworkdecke und denke daran, dass es sich dabei um eine Auf- und Abwärtsbewegung handelt. Du lässt das Bügeleisen nicht darüber gleiten, sondern hebst es an und presst es dann auf die Nähte.

Schritt 5: Ränder hinzufügen

1

Schneide nun 4 Streifen von jeweils 8,9 cm aus dem Stoff für die Umrandung zu.

Messe die Ober- und Unterkante deiner Patchworkdecke aus. Sie sollten ca. 70 cm lang sein

2

Schneide zwei Randstreifen auf 70 cm zu.

3

adding borders to quilt

Stecke die Randstreifen rechts auf rechts an der Oberkante deiner Decke fest und nähe sie mit einer Nahtzugabe von 0,64 cm zusammen.  Wiederhole den Vorgang für die Unterkante. Presse die Nahtzugabe in Richtung der Randstreifen.

4

Messe nun die linke und rechte Kante der Decke einschließlich der gerade hinzugefügten Randstreifen ab. Sie sollten 97 cm lang sein. Schneide die beiden restlichen Randstreifen auf 97 cm zu. Stecke und nähe sie an der Decke mit einer Nahtzugabe von 0,64 cm fest und presse die Nähte in Richtung des Randes.

Schritt 6: Wattierung und Rückseite hinzufügen

1

Schneide die Wattierung und die Rückseite an allen vier Seiten mindestens 5 cm größer zurecht als die eigentliche Decke. Das erleichtert die Handhabung der einzelnen Schichten, wenn du sie später absteppst. Wenn also die Vorderseite deiner Patchworkdecke ca. 86 x 97 cm groß ist, schneidest du die Rückseite und die Wattierung auf 96 x 17 cm zu.

2

Lege die Schichten nun aufeinander, indem du zuerst die Rückseite mit der linken (falschen) Seite nach oben hinlegst und darauf die Wattierung platzierst. Du kannst Malerkrepp verwenden, um die Schichten zu fixieren, falls nötig. Lege dann die Vorderseite der Patchworkdecke mit der rechten (richtigen) Seite nach oben darauf.

3

tack the quilt

Stecke die Schichten dann mit Nadeln zusammen, je nachdem ob du sie von Hand oder mit der Maschine absteppst. Wenn du von Hand absteppst, nutzt du am besten einen Heftstich, um sie gitterförmig festzustecken. Wenn du sie mit der Maschine absteppst, kannst du auch Sicherheitsnadeln für Patchworkarbeiten oder sogar einen zeitweiligen Sprühkleber verwenden.

Schritt 7: Schichten absteppen

1

quilt the top of your project

Durch das Absteppen werden die drei Schichten zusammengenäht. Ohne diesen Schritt könnte sich die Wattierung zwischen der Vorder- und Rückseite verschieben.

Das Absteppen hat aber auch einen dekorativen Charakter, daher kannst du deiner Kreativität beim Steppmuster freien Lauf lassen.

Schritt 8: Patchworkdecke säumen

1

Sobald die Decke abgesteppt ist, müssen die Ränder noch gesäubert werden. Nutze dein Lineal, um die Kanten der Decke gerade zurechtzuschneiden. Einfach erstaunlich, wie viel besser deine Decke nach diesem kleinen Schritt aussehen wird! Dann müssen die Ränder noch eingefasst werden. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Patchworkdecke fertigzustellen, aber wir haben uns dafür entschieden, dir eine der einfacheren Methoden zu zeigen.

2

Schneide aus dem Schrägband 4 Streifen von jeweils 6,4 cm zu. Achte darauf, dass du genügend Streifen für die gesamte Umrandung deiner Decke zuschneidest. Vier Streifen sollten ausreichen. Falte sie so in der Mitte, dass die rechten Seiten nach außen zeigen.

3

binding the quilt with a sewing machine

Fange mit der Ober- und Unterkante der Decke an, richte die offenen Kanten aneinander aus und nähe das Schrägband dann mit einer Nahtzugabe von 0,95 cm an. So erhältst du eine schöne, ordentliche Einfassung. Falte die Decke nun auseinander und bringe die Schrägbänder an den Längsseiten der Decke an.

4

fold the edge and hand stitch

Drehe die Decke um, sodass du nun die Rückseite vor dir hast, und nähe die Schrägbänder von Hand nahe der maschinellen Naht an.

5

beginners quilt

Und schon bist du fertig. Gut gemacht! Du hast gerade deine erste Patchworkdecke genäht!

Profi-Tipp

Diese Decke kann auch in größerem Format genäht werden, indem du mehr Stoffquadrate hinzufügst oder einen Layer Cake anstatt eines Charm Packs kaufst. Der Vorgang ist genau gleich, nur sind die Stoffquadrate größer und die Kanten länger.

Mach dir keine Sorgen, wenn dein erster Versuch vielleicht nicht perfekt ist. Patchwork zu erlernen ist nicht so leicht! Wenn du es jemandem schenken willst, wird diese Person sich sicher schon allein darüber freuen, dass du die Zeit und Arbeit in ein selbstgemachtes Geschenk investiert hast. Wenn du die Decke für dich machst und du nicht so zufrieden damit bist, denk immer daran, dass es ein Lernprozess ist. Mit jeder Patchworkdecke, die du nähst, wirst du aus deinen Fehlern lernen und deine Fähigkeiten verbessern! Wir freuen uns jedes Mal darüber, wenn wir sehen, was ihr geschaffen habt!

Teile ein Foto deiner fertigen Patchworkdecke, tagge @curlyseams und verwende den Hashtag #LoveCrafts!

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Besuche unsere internationalen Websites: Weltweit | Nord-Amerika | Australien